Abteilung Migration

Seit 30 Jahren unterstützen wir Regierungen und Kommunen, Geflüchtete menschenwürdig unterzubringen und zu betreuen. Jeder Mensch verdient eine Betreuung entsprechend seinen individuellen Bedürfnissen, und wir kümmern uns zielgruppenorientiert um Jeden. 

Unsere Betreuungskonzepte sichern ein konfliktarmes Zusammenleben sowie einen positiven und transparenten Austausch mit dem sozialen Umfeld. Unsere Konzepte wachsen mit unseren Aufgaben, aus der Praxis und an den aktuellen Herausforderungen orientiert. Der Mensch steht im Mittelpunkt unserer Arbeit, somit auch unsere Mitarbeitenden. Um der Arbeit in der Migration nachhaltig gewachsen zu sein, schulen wir durchgehend und entwickeln Experten in den eigenen Reihen. 

Als langjähriger Partner von öffentlichen Auftraggebern wissen wir, worauf es ankommt. Transparenz, Zuverlässigkeit und ein sorgfältiger Umgang mit uns anvertrauten Mitteln sowie Flexibilität zeichnen unsere Professionalität im Alltag aus. Unser Arbeitsfeld verändert sich kontinuierlich und ist abhängig von externen Faktoren. Um mit neuen Ideen und unkonventionellen Ansätzen diesen gerecht zu werden, beschäftigen wir uns intensiv mit Innovation, unter anderem in unserem Gewächshaus M.

Sprechen Sie uns an!

Sie haben Fragen zu unserer Arbeit oder andere Rückmeldungen? Wenden Sie sich gerne an unsere Abteilungsleitung.

 Andreas Konen

Andreas Konen

Abteilungsleiter Migration


Mobil 0151 27618203
andreas.konen@malteser.org
Nachricht senden

 Anna Lobkowicz

Anna Lobkowicz

Abteilungsleiterin Migration


Tel. 0151 26042420
anna.lobkowicz@malteser.org
Nachricht senden

Wir haben viel geschafft!

... und sind immer noch dabei

Wir schaffen Vertrauen

  • durch Begegnung auf Augenhöhe mit den uns anvertrauten Menschen.
  • durch sparsame Verwendung der öffentlichen Mittel.
  • durch Projekte der Begegnung in der lokalen Gemeinschaft.

Wir schaffen Sicherheit

  • in der Zivilgesellschaft durch ständigen, transparenten und vertrauensvollen Austausch.
  • in der Zusammenarbeit mit allen Akteuren innerhalb und außerhalb der Einrichtungen.
  • in der Einrichtung durch eine kultursensible Unterbringung & zielgruppenorientierte Betreuung.

Wir schaffen Perspektiven

  • indem wir Menschen individuell auf ihrem Weg begleiten.
  • die Geflüchteten auf ein Leben in Deutschland vorbereiten.
  • freiwilligen Rückkehrer auf ihrem Weg jede mögliche Unterstützung geben.
  • Orientierungsangebote für alle Zielgruppen schaffen.

Wir schaffen Neues

  • durch Fort- und Weiterbildungen aller Mitarbeitenden.
  • durch Innovationsansätze im gesamten Unternehmen.
  • durch kritisches Anpassen unserer Konzepte an den Alltag.

Hier finden Sie uns

Wir sind Träger von rund 50 Einrichtungen in ganz Deutschland. Darunter kommunale Einrichtungen, Landeseinrichtungen, Erstaufnahmeeinrichtungen sowie Einrichtungen für unbegleitete minderjährige Flüchtlinge. Unsere Migrationsbüros in den Ländern stehen Ihnen als Ansprechpartner gerne zur Verfügung.

Lernen Sie unsere Standorte kennen!

Orientierungsangebote und Hilfen

Deutsch von Anfang an

Sprache ist die Grundlage für alle Integrationsbemühungen.

Mit dem Lernheft "Deutsch von Anfang an" haben wir eine Grundlage für unsere Flüchtlingsunterkünfte geschaffen. Unser Deutschangebot ermöglicht Geflüchteten sprachlich aktiv zu werden, so dass wichtige Zeit, in der der Integrationsprozess in Gang gesetzt wird, nicht ungenutzt bleibt. Dafür haben wir aus der Praxis heraus ein Konzept entwickelt, das sich flexibel an die Bedürfnisse anpasst. 

 

Werte von Anfang an

Durch Verstehen kann Verständnis geschaffen werden, und nur so ist ein harmonisches Zusammenleben möglich. Mit unseren Konzepten GLOBUS und WERTvoller Raum haben wir die Basis für diese Bestrebung geschaffen.

GLOBUS richtet sich dabei an geflüchtete Kinder zwischen sechs und elf Jahren, die von den Maltesern in Gemeinschaftsunterkünften betreut werden und in dieser Zeit nicht die Schule besuchen. In dem täglichen Gruppenangebot werden Kommunikations- und Verhaltensregeln spielerisch und kindgerecht vermittelt, um einen Basiswortschatz aufzubauen und die Kommunikationsmöglichkeiten zu erweitern.

Das Angebot WERTvoller Raum ermöglicht die Integration der Geflüchteten in die deutsche Gesellschaft, indem das dafür notwendige Kulturwissen vermittelt wird. Dabei basiert das Konzept auf fünf Modulen mit folgenden Themen: Geschichte & Politik, Feiertage, Essen & Alkohol, Körpersprache & Kleidung, Gleichberechtigung, Verhalten im öffentlichen Raum, Arbeit & Ausbildung, Freizeit & Vereinswesen. Die Veranstaltungen setzen einen interkulturellen, respektvollen Dialog in Gang, der unterschiedliche Wertvorstellungen zulässt und integriert.

Arbeit von Anfang an

Das Projekt Frist Step - Jobscreening

Mit unserem Projekt Jobscreening wird es geflüchteten Menschen ermöglicht, sich schnell bei einem Arbeitgeber vorstellen und bewerben zu können. Die Teilnehmer erhalten eine erste berufliche Orientierung, es werden Ängste genommen und das Selbstwertgefühl durch die Identifizierung der Stärken unterstützt.

Das Screening besteht aus zwei wesentlichen Komponenenten: Allgemeine Informationen rund um Arbeit, Ausbildung und Sozialsystem sowie individuellen Einzelgesprächen, die das Kompetenzprofil erfassen.

 

Muttersprachliches, psychosoziales Counseling

Kooperation der Ipso gGmbH & der Malteser Werke gGmbH

Ein muttersprachliches, niedrigschwelliges Beratungsangebot soll die psychosoziale Versorgung von Geflüchteten in Deutschland langfristig verbessern.

Das Kooperationsprojekt der Malteser Werke und der International Psychosocial Organisation (Ipso gGmbH) sieht vor, gwflüchteten Menschen über ein Jahr (drei Monate Intensivschulung, neun Monate supervidierte Praxis) zu psychosozialen CounselorInnen weiterzubilden. Diese werden daraufhin Ihre Hilfe in diversen Flüchtlingsunterkünften und weiteren Einrichtungen bedarfsgerecht anbieten. Gespräche auf Augenhöhe bilden dabei die Grundlage um Hilfe zur Selbsthilfe zu leisten.

Ausbildungsförderzentrum Bad Aibling

Einrichtung für Ausbildungsförderung & Begleitung

Die Arbeitsmarktintegration junger Geflüchteter ist eine gesellschaftliche Herausforderung, der wir uns stellen!

Wir unterstützen junge Geflüchtete ab 18 Jahren intensiv in den drei Bereichen Wohnen, Schule & Ausbildung und soziales Leben. Die intensive Begleitung vor Ort hat sich bereits sehr gut bewährt. Unsere langjährige Erfahrung als Träger in den Bereichen Migration, Schule und Jugendhilfe ist für das Gelingen des Projekts maßgeblich. Das AusbildungsFörderZentrum der Malteser Werke gGmbH in Kooperation mit dem Diakonischen Institut für Bildung und Soziales (DIBS).